Forcefull Feeling II

Forcefull-1024

 

Hohe Spr√ľnge, st√§hlerne Muskeln und ein Feuer im Blut, das f√ľr ihr Land brennt. Die armenischen T√§nzer aus Heinz Spoerlis ehemaligem Z√ľrcher Ballett kommen nach dem grossen Erfolg von 2016 zur√ľck in die MAAG Halle und bringen eine neue Inszenierung von ¬ęForceful Feelings¬Ľ in die Schweiz. So heisst die Tanzkompanie der in Z√ľrich bestens bekannten Ballettcracks Arman Grigoryan, Arsen Mehrabyan, Tigran Mikayelyan und Vahe Martirosyan. Sie haben an der Ballettschule in Jerewan studiert und w√§hrend Jahren am Opernhaus Z√ľrich das Publikum mit ihrer unglaublichen Energie bezaubert. Nun sind sie in alle Winde zerstreut und tanzen in Berlin, Stockholm, M√ľnchen und Chicago. F√ľr ¬ęForceful Feelings II¬Ľ haben sie wiederum Gastt√§nzerinnen und -t√§nzer eingeladen. Neben der Z√ľrcher Ballerina Sarah-Jane Brodbeck, Solistin beim Staatsballett Berlin, sind weitere Tanz-Solisten aus Berlin und als Special Guest Yen Han dabei.

13. ‚Äď 15. Juni 2019 MAAG Halle Z√ľrich

 

Wir verlosen 4x 2 Tickets!

tvs_hinterg_weiss-200Unter allen Newsletter-Abonennten und Facebook-Likers der TanzVereinigung Schweiz TVS und dem dance!-Magazin verlosen wir 8 Gratis-Tickets!
Mitmachen kann man also, wenn ihr ein eMail ‚ÄúFORCEFULL FEELINGS -Tickets!‚ÄĚ mit euren Kontakt-Angaben an events@dance-mag.com schreibt.

Alle TVS-Mitglieder und dance!-Leser die kein Ticket gewinnen konnten, können trotzdem von einem Spezialrabatt von 20% profitieren!
Der Rabatt von 20% pro Ticket ist an unten aufgef√ľhrten Vorstellungen g√ľltig.

 

 

Tanzschulangebot_Forceful-Feelings_DE-1000

 

 

 

Heinz Spoerlis armenische Ballettstars kommen zur√ľck

¬†Forceful Feelings ‚Äď das sind f√ľnf Freunde aus Armenien: Arman Grigoryan, Vahe Martirosyan, Arsen Mehrabyan und Tigran Mikayelyan. Sie alle haben in den 1990er Jahren an der Armenischen Ballettschule in Jerewan studiert, bevor sie ihre Ausbildung an einer westeurop√§ischen Ballettakademie vollendeten. Und sie haben w√§hrend Jahren in Heinz Spoerlis Z√ľrcher Ballett das Publikum mit ihrem kraftvollen Tanz und dem starken Ausdruck in Bann gezogen. Heute sind sie in alle Winde zerstreut, engagiert als Solisten in den weltber√ľhmten Kompanien von Chicago, Berlin, Stockholm und M√ľnchen. Doch wann immer sie Zeit haben, kommen sie zusammen und erarbeiten gemeinsam St√ľcke, die sie mit dem f√ľllen, was sie Forceful Feelings nennen.

 

Forcefull-1200

 

Forceful Feelings ‚Äď das ist auch eine Show, benannt nach der Kompanie der f√ľnf Freunde, benannt auch nach dem Programm, das ihnen wichtig ist: starke Gef√ľhle auf die B√ľhne zu bringen, auf dass der Funke auf die Zuschauerinnen und Zuschauer √ľberspringe, ein Funke, welcher der Liebe zum Tanz und zu Armenien entspringt. Urspr√ľnglich ging es ihnen darum, ihre Kunst zur√ľck in die Heimat zu bringen, als Vorbild f√ľr junge T√§nzer. Vom Erl√∂s aus den Vorstellungen weltweit erm√∂glichten sie ihrer alten Schule dringend notwendige Renovierungsarbeiten. Seither hat sie die Lust am unabh√§ngigen Arbeiten gepackt und nicht mehr losgelassen, eine Lust, die sie mit Kolleginnen aus ihren Kompanien teilen, den G√§sten von Forceful Feelings. Eine dieser G√§ste ist die Schweizerin Sarah-Jane Brodbeck, ebenfalls bekannt aus Heinz Spoerlis Z√ľrcher Ballett und nun Solistin beim Staatsballett Berlin.

Mittlerweile verf√ľgen die f√ľnf Freunde √ľber ein ansehnliches Repertoire mit St√ľcken von so ber√ľhmten Choreografen wie Heinz Spoerli und Johan Inger, von Freunden wie dem Tschechen JiŇô√≠ Buben√≠ńćek und vor allem von Arsen Mehrabyan, der sich immer wieder armenischen Themen zuwendet. So hat er letztes Jahr zum Gedenken des Genozids in Armenien vor hundert Jahren ein St√ľck √ľber den Maler Arshile Gorky geschaffen. Dieser kam 1920 als 16-j√§hriger Halbwaise auf der Flucht vor Krieg und Verfolgung mit seiner j√ľngeren Schwester in die USA und machte da eine Ausbildung und Laufbahn als K√ľnstler. Er starb 1948. Von dem St√ľck wird in Z√ľrich ein Ausschnitt zu Musik von Johann Sebastian Bach zu sehen sein, dazu weitere Kurzst√ľcke von Arsen Mehrabyan.

Der Abend bringt ein Wiedersehen mit einer Choreografie von Heinz Spoerli. ¬ęThree Couples¬Ľ zu Musik von Philip Glass stammt aus dem ¬ęSommernachtstraum¬Ľ des Baslers. Ein weiteres Schmuckst√ľck ist der Pas de deux aus Johan Ingers ¬ęI New Then¬Ľ zu Musik von Van Morrison. Die Compagnie zeigt ausserdem Werke weiterer Choreografen wie Jiri Bubenicek, Maged Mohamed, Mats Ek und Arsen Mehrabyan. Absolutes Highlight des Abends aber sind die T√§nzer und T√§nzerinnen selbst, die zu den besten der Welt geh√∂ren.

 

 

Theater:¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† MAAG Halle Z√ľrich

 

Spieldaten:¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 13. ‚Äď 15. Juni 2019

 

Veranstalter:¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† MAAG Music & Arts AG, Z√ľrich

 

Vorverkauf:                                             www.forcefulfeelings.ch

 

MAAG, Hotline 0900 444 262 (CHF 1.19/Min.)

Starticket, Hotline 0900 325 325 (CHF 1.19/Min.)

Ticketcorner, Hotline 0900 800 800 (CHF 1.19/Min.)

Ticketpreise:     CHF 58.00 bis 108.00

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar√ľber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Neue Kommentare

Events

  • Keine Veranstaltungen