AFRIKA! AFRIKA!

o_03_AFRIKAAFRIKA_2018_Erffnungstanz_Foto_Nilz-Boehme-1000
 

Die Neuinszenierung begeistert ĂŒber 180.000 Zuschauer und kommt erneut in Schweiz!

Mittwoch, 20. MĂ€rz 2019, Basel – Musical Theater
Samstag, 25. Mai 2019, ZĂŒrich – Halle 622
 
Die Neuinszenierung des Welterfolges AFRIKA! AFRIKA! feierte im Januar 2018 in Berlin seine umjubelte Premiere. Mit der letzten Vorstellung am 20. Mai in Frankfurt am Main ging nun die fĂŒnfmonatige Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz zu Ende. AndrĂ© Heller hat fĂŒr diese Neuinszenierung erstmals den Stab an seinen langjĂ€hrigen WeggefĂ€hrten Georges Momboye weitergegeben. Unter dessen Regie, im Geiste Hellers, entstand eine ansteckende Show mit viel Live-Musik, viel Tanz, spektakulĂ€rer Akrobatik, extravaganten SinneseindrĂŒcken und jeder Menge Lebensfreude. Die rund 70 KĂŒnstlerinnen und KĂŒnstler aus Afrika und der „Diaspora“ sowie das gesamte etwa 200-köpfige Tournee-Team begeisterte ĂŒber 180.000 Zuschauer, empfing allabendliche ‚Standing Ovations‘ und hervorragende Kritiken. Aufgrund des triumphalen Erfolges und der ungebremsten Nachfrage geht die Erfolgsshow 2019 erneut auf Tournee – wiederum mit neuen Sensationen im GepĂ€ck.

 
 

AfrikaAfrika2019_KeyVisual_Wide
 
 

Wir verlosen 2x 2 Tickets!

tvs_hinterg_weiss-200Unter allen Newsletter-Abonennten und Facebook-Likers der TanzVereinigung Schweiz TVS und dem dance!-Magazin verlosen wir 4 Gratis-Tickets fĂŒr den Samstag, 25. Mai 2019, Halle 622 in ZĂŒrich !
Mitmachen kann man also, wenn ihr ein eMail “Ich will AFRIKA! AFRIKA! Tickets” mit euren Kontakt-Angaben an events@dance-mag.com schreibt.

 
 
o_02_AFRIKAAFRIKA_2018_Dumbo-der-Elefant_Foto_Nilz-Boehme-1000
 
 
„Insgesamt hat AFRIKA! AFRIKA! europaweit nun fast 4,5 Millionen Besucher erreicht “, erklĂ€rt Produzent Hubert Schober von Semmel Concerts, „und ist damit sicher eine der bestverkauften Show s auf dem alten Kontinent . Wir sind glĂŒcklich und stolz, dieser einzigartigen Erfolgsgeschichte ein weiteres Kapitel hinzugefĂŒgt zuhaben.“ Georges Momboye, der neue kĂŒnstlerische Leiter der Produktion betont: „Es ist mi r eine grosse Ehre, die Vision meines Freundes und Mentors AndrĂ© Heller fortsetzen zu dĂŒrfen. „AFRIKA! AFRIKA! ist mehr als eine aussergewöhnliche Show, es ist Hoffnung, Stolz und ein wahrgewordener Traum fĂŒr viele Afrikaner und eine Bereicherung fĂŒr jeden Besucher.“
Seit 2004 war Momboye an der Seite von AndrĂ© Heller fĂŒr das BĂŒhnenspektakel verantwortlich, dessen Leitung er nun ĂŒbernommen hat. Neben neuen aussergewöhnlichen KĂŒnstlern und Showacts setzte Momobye auch auf einige Highlights vergangener Shows in neuer Inszenierung, bespielte eine 140qm LED-Wand mit kreativen, u.a. eigens in SĂŒdafrika erstellten Videos und liess in den USA den lebensgrossen afrikanischen Elefanten „Dumbo“ gestalten. Seine KĂŒnstler hat er gemeinsam mit seinem artistischen Leiter Winston Ruddle (aus Simbabwe) sowohl in Äthiopien, Tansania, Kenia, Senegal, SĂŒdafrika, Ägypten und der ElfenbeinkĂŒste gefunden als auch unter afro-stĂ€mmigen Artisten aus Europa und den USA.
 
 
o_12_AFRIKAAFRIKA_2018_Andreis-Jacobs-Rigolo_Sanddorn-Balance_Foto_Nilz-Boehme-1000
 
 
Das ĂŒber zweistĂŒndige Show-Spektakel zeigt die Vielfalt Afrikas, wirft Schlaglichter auf Vergangenheit und Moderne, aber vor allem transportiert es einen besonderen, einzigartigen „Spirit“, den viele (zu Recht) als „pure Lebensfreude“ beschreiben. „Wir haben alle verschiedene Kulturen und Sprachen, aber wir arbeiten zusammen. Das ist ein tolles Erlebnis“, erklĂ€rt Handstand-Artistin Tiblet Alemayehu aus Äthiopien. Der Basketball-Akrobat Omar O‘Dudley stammt aus den USA. „FĂŒr mich war es zuerst irritierend“, beschreibt er, „was habe ich denn mit Afrika zu tun, habe ich mich gefragt. Aber in der Zusammenarbeit mit den afrikanischen Kollegen erkennt man schnell, wie sehr Spieler mit afrikanischen Wurzeln den Rhythmus und das LebensgefĂŒhl Afrikas in den modernen Basketball gebracht haben. Und ich habe auch viel ĂŒber meine Wurzeln gelernt.“ Ben Lungwa stammt aus Tansania. Er war bereits 2007 und 2009 bei AFRIKA! AFRIKA! als Handstand-Artist dabei. Von der Gage hat er fĂŒr sich, seine Mutter und seinen Bruder in Daressalam ein kleines Haus gekauft und mit zwei Bussen ein kleines Busunternehmen gegrĂŒndet. „Afrika! Afrika! hat mein Leben komplett verĂ€ndert“, betont er, „es ist wundervoll wieder mit auf Tournee zu sein.“ Der kĂŒnstlerische Leiter Georges Momboye stammt aus der ElfenbeinkĂŒste, hat in den USA studiert und lebt ĂŒberwiegend in Paris. Er erklĂ€rt: „ Das Motto ‚Afrika united‘ – eine afrikanische Union – ist ein Traum, der sich politisch und wirtschaftlich nie umsetzen liess. Aber auf unserer kleinen BĂŒhne ist er wahr geworden und zeigt, was alles möglich ist. “

 
 

o_08_AFRIKAAFRIKA_2018_Hakuna-Matata_Menschenpyradmide_Foto_Nilz-Boehme.-1000pngDas Miteinander der KĂŒnstler als Grundlage fĂŒr ein afrikanisches Gesamtkunstwerk erhielt auch von Medienseite viel Aufmerksamkeit und viel Lob. So schreibt der Berliner Tagesspiegel unter dem Titel „Ein Salto in die Zukunft“: „Die Show ĂŒberzeugt mit neuen Ideen vom Menschenmöglichen und einem poetisch trötenden Elefanten“. Die Salzburger Nachrichten vermelden erfreut: „
 das Staunen darf bleiben. Afrika! Afrika! feiert wieder die Leichtigkeit“. Die Stuttgarter Zeitung urteilt: „Wer Afrika entdecken möchte, als einen ‚Kontinent des Staunens‘, der findet es hier: in einer Revue aus Tanz, Musik, verblĂŒffender Körperbeherrschung, VitalitĂ€t, gesĂ€ttigt mit Farbe, pulsierend, lebensfroh“. Und die österreichische Kleine Zeitung lobt unter der Headline „Der Zauber machbarer Wunder“ vor allem die Weiterentwicklung der Show: „Es ist die scheinbar so spielerische Leichtigkeit des Seins, die Lebensfreude, die Artistik mit einfachsten Hilfsmitteln, die aus der dritten Version der legendĂ€ren ‚Afrika! Afrika!‘-Show endgĂŒltig ein Gesamtkunstwerk machen.“
AFRIKA! AFRIKA! prĂ€sentiert in der neuen Show einmal mehr den Spagat zwischen kĂŒnstlerischer Gegenwart und traditionsreichem Erbe vom „Kontinent des Staunens“ – mit einem Ensemble der besten Talente von Äthiopien bis zur ElfenbeinkĂŒste, von Marokko bis SĂŒdafrika sowie von Afro-Amerikanern und Afro-EuropĂ€ern in der „Diaspora“, die afrikanisches Talent und Temperament mit den kulturellen EinflĂŒssen anderer Kontinente verbinden. 2019 geht die Show erneut auf Tournee. „Welche der KĂŒnstler dann erneut dabei sein werden, können wir leider noch nicht zuverlĂ€ssig sagen“, betont Produzent Hubert Schober. „Wir hoffen aber, zahlreiche der diesjĂ€hrig umjubelten KĂŒnstler auch fĂŒr 2019 wieder verpflichten zu können. Sicher wird es aber auch neue Showsensationen geben.“
 
 
Tickets ĂŒber www.actnews.ch und an allen Vorverkaufsstellen von Ticketcorner.
Ticketcorner-Hotline  0900 800 800 (CHF1.19/min.,Festnetztarif).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Neue Kommentare

Events

  • Keine Veranstaltungen